Home  Kontakt  Sitemap 

Schulprojekte


Ansatz:

Ziel der Schulprojekte ist es, die Jugend über den Nutzen von Bäumen, Wälder und Fruchtbäumen zu informieren und sie in Theorie und Praxis in Naturkunde auszubilden. Dazu gehört Unterricht im Klassenzimmer sowie die praktische Arbeit im schuleigenen Obstgarten.

 

Projektumsetzung:

Schulen in unseren Aufforstungsgebieten, deren Lehrer bereit sind, den Schülern Naturkundeunterricht zu erteilen und mit den Schülern praktisch zu arbeiten, werden unterstützt. Je nach Situation der Schule finanzieren wir Einzäunung, Wasserversorgung und die Anlegung eines Obstgartens, der dann von den Schülern selbst angebaut und gepflegt wird. Die älteren Schüler, die bereits mind. 1 Jahr bei der Pflege des Obstgartens beteiligt waren, erhalten am Ende des Schuljahres einen Fruchtbaum-Setzling, den sie zu Hause selbst pflanzen können.

 

Als Gegenleistung für dieses Schulprojekt verpflichten sich die Schulleitungen zusätzlich, zusammen mit den Eltern der Schüler Hügel / Berghänge in der Nähe von Schulen aufzuforsten. Auch dort beteiligen sich die Schüler und erleben so praktisch wie aufgeforstet wird. Pro Schule werden zwischen 10-20 Hektaren aufgeforstet. In einigen Schulen werden die dafür benötigten Baumsetzlinge von den Müttern der Schüler direkt in Baumschulen im Schulgelände produziert und die Kinder erleben dort in Praxis was es heisst, Pflanzen zu hegen und zu pflegen.

 

Nachhaltiger Nutzen:

Es gibt wohl nichts Wertvolleres und Nachhaltigeres in Bezug auf Natur um Umwelt, als den segensreichen Kreislauf „Bäume-Wälder-Wasser-Nahrung-Leben“ schon Kindern auf eindrückliche Art zu vermitteln.

 




Pflege des eigenen Fruchtbaums


Unterricht zur Nützlichkeit von Bäumen und Wäldern


Theorie zu natürlichen Ressourcen


Vision der Schüler vom Hügel hinter ihrer Schule

Stiftung Green Ethiopia, Postfach 171, CH-8405 Winterthur

Tel. +41 (0)52 233 15 31, Fax. +41 (0)52 232 34 14

© by Stiftung Green Ethiopia
info(at)greenethiopia.org